Olivenbäume gab es in dieser Region bereits vor Jahrhunderten. Stravon (1. Jh. v. Chr.) beschreibt den Olivenhain in der Gegend von Oroviae.

Im Jahr 1836 wurden Rovies und die umliegende Region von den Türken an Apostolos Dumas verkauft. Seither gehören der Turm von Rovies und ein großes Segment des Olivenhains seinen Nachkommen.

Seine jetzige Gestalt erhielt der Olivenhain von Antonis Papadopoulos. Er sammelte Olivenbäume aus der Umgebung des Bauernhofs und brachte sie ans Flussdelta, direkt ans Meer, geschützt vom Nordwind.

Er pflanzte Olivenbäume von der Küste auf die Spitze des Berges um und experimentierte mit neuen Bewirtschaftungsmethoden und verschiedenen Olivensorten.

Wir, seine Nachkommen, setzen die Kultivierung der Olivenbäume mit derselben Hingabe und Begeisterung fort.

Der Bauernhof

Der Bauernhof wird organisch bewirtschaftet und ist von BIO Hellas zertifiziert.

Wir haben das Glück, dass es in der Nähe keine umweltschädigenden Anlagen oder fahrenden Autos gibt und wir daher von Abgasen und Lärm verschont bleiben. Sie hören hier nur die Geräusche der Natur.

Wir unterstützen die biologische Vielfalt indem wir Inseln mit Wildpflanzen erhalten, damit dort Vögel nisten, Insekten fliegen und kleine Tiere Zuflucht finden können.

Die Wanderwege, Pinienhaine und ein kleiner Bach stellen den „Garten“ dar, in dem sich die Gäste von eleonas hotel auf dem 35 Hektar großen Bauernhof entspannen, bewegen und frische Luft schnappen können.

 

Wir halten die lebendige Insel mit der wilden Vegetation aufrecht: für Vögel zum Nisten, Insekten zum Fliegen und kleine Tiere, die hier Zuflucht finden.

Wir achten auf das Nachtlicht in den Außenbereichen, um nachtaktive Tiere nicht zu stören.

Wandern Sie in der Umgebung des Olivenhains, genießen Sie den Anblick wilder Blumen, lauschen Sie den Vögeln, sehen Sie ihnen mit dem Fernglas zu, zeichnen Sie den Stamm eines Olivenbaums.

Sie sind herzlich eingeladen, den Arbeiten auf dem Bauernhof zuzusehen, bei der Ernte mitzuhelfen, sich den Betrieb anzuschauen.

a little paradise

The estate of Eleonas is so interesting that you can just stay there and never get bored. So much to see, so much to discover, but always in a very slow rhythm. Just the right place to relax and get stimulated with new impressions. Very good food, nice room, a little paradise. Claudiaburghardt    Aug 2018